Bernhard Schlink (1944) und die Psychologie der Schuld

Literaturkurs
Bernhard Schlinks Texte und Romane sind schwungvoll geschrieben, häufig witzig raffiniert gebaute Geschichten, in denen die politische Aktualität und die deutsche Vergangenheit präsent sind. Schlink selbst erfolgreicher Jurist, sieht zum einen das Schreiben von Kriminalromanen als Möglichkeit, selbst entworfene Rätsel zu lösen, zum anderen geschickt Gesellschaftskritik in seine Handlungen zu verpacken. Der 1995 erschienene erste Nicht-Kriminalroman "Der Vorleser" wurde zu einem viel beachteten internationalen Bestseller, ebenso wie die Erzählsammlung "Liebesfluchten".
1 Abend, 29.11.2018,
Donnerstag, 19:30 - 21:00 Uhr, 0.00 Min. Pause
1 Termin(e)
Andrea Giesbert
182-PE0045
Bürgerzentrum, VHS-Vortragssaal, Hauptstr. 73, 91257 Pegnitz
10,00 €
Belegung: