Vom Gottesacker zur St. Gilgen Kirche - eine heimatkundliche Betrachtung des Alten Friedhofes in Pegnitz - Vortrag mit anschließendem Rundgang

Vom Gottesacker zur St. Gilgen Kirche
Die Pegnitzer Friedhofskirche St. Egidien, umgangssprachlich als Gottesackerkirche bekannt, wird in alten Quellen auch "St.-Gilgen-Gotteshaus" genannt (franz. Gilles für Egidius/Ägidius). Beim Vortrag zeigt der Referent historische, zum Teil noch nie veröffentlichte Bilder von Pegnitz, um die Teilnehmer auf die Vorgänge und Eindrücke in der damaligen Zeit einzustimmen. Der Vortrag wird untermauert mit Beschreibungen in der Stadtchronik von Heinrich Bauer, Dokumenten und Fotografien aus dem Pegnitzer Stadtarchiv, aber auch mit Informationen von historisch versierten Bürgern. Details aus dem Urkatasterplan, der Pegnitzer Stadtkarte von 1840, zeigen den damaligen baulichen Zustand dieses Gebietes. Die Veränderungen der Kirche und die Erweiterung des Friedhofes werden ebenso wie die verschiedenen Beerdigungsrituale besprochen. Die ausufernden Feierlichkeiten nach, aber auch schon vor der Beerdigung, beschäftigten den Magistrat über einhundert Jahre lang. Die Sterberate der Pegnitzer Bevölkerung ist ebenso ein Thema wie die Urangst der Menschen, scheintot begraben zu werden. Gemeinsame Veranstaltung mit dem Historischen Verein Oberfranken
1 Abend, 17.05.2018,
Donnerstag, 19:00 - 21:00 Uhr, 0.00 Min. Pause
1 Termin(e)
Helmut Strobel
181-PE0011
Gottesackerkirche, Alter Friedhof
4,00 € ermäßigt 2,50 Euro, (Mitglieder frei)
Belegung:

Weitere Veranstaltungen von Helmut Strobel

Brigittenheim
181-PE0071 02.02.18
Fr
 
  1. Volkshochschule Pegnitz e.V.

    Hauptstr. 73
    91257 Pegnitz

    Tel.: 09241 72331
    Fax: 09241 72338
    team@vhs-pegnitz.de
    http://www.vhs-pegnitz.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum